try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Wärmepumpe Markt
Wärmepumpenmarkt - Infomationen für den Konsumenten und Bauherren

Information zu Wärmepumpen

Interesse an einer Wärmepumpe? Dann ist das hier genau die richtige Seite!

Auf dieser Seite gibt es wertvolle Informationen zum Thema Wärmepumpe, Installationskosten und der Möglichkeit zur Förderung. Wichtige Fragen vor einer Installation sollen ebenfalls geklärt werden: Ist mein Haus für eine Wärmepumpe geeignet? Welche Technik passt zu meinem Haus? Funktioniert eine Wärmepumpe im Altbau? Wie finde ich ein gutes Angebot und den richtigen Installateur?

Hier findest Du Antworten auf deine Fragen und hilfreiche Tipps auf was man besonders achten muss sowie eine direkte Verbindung zu zertifizierten Installateuren, über die man sich kostenlos und unverbindlich Angebote erstellen lassen und diese vergleichen kann.

Wärmepumpen: Überblick

Wärmepumpen nutzen die in der Umwelt natürlich vorhandene Wärmeenergie. Aus der Luft, dem Grundwasser oder dem Boden wird gespeicherte Sonnenwärme aufgenommen und in Heizwärme umgewandelt.

Funktion einer Wärmepumpe

Wärmepumpen nehmen die Wärmeenergie aus der Umwelt auf und steigern diese mit Hilfe eines Wärmetauschers. Über die Kompression eines Kältemittels werden die Temperaturen gesteigert und an den Heizkreislauf abgegeben. 

Kühlfunktion im Sommer

Da die Temperaturen der Energie liefernden Quellen grundsätzlich kühler sind, als die tatsächlich benötigten Heiztemperaturen lassen sich Wärmepumpen im Sommer ausgesprochen gut zur Kühlung des Gebäudes verwenden.

Vorteile von Wärmepumpen

  • umweltschonende Heizenergie
  • Energielieferanten sind kostenlos verfügbar
  • Heizen ohne CO2-Emmission
  • unabhängig von Öl- und Gaspreisen
  • laufende Kosten ergeben sich ausschließlich durch die elektrische Antriebsenergie

Arten von Wärmepumpen

Grundsätzlich wird zwischen drei Wärmepumpenarten unterschieden:

  • Luftwärmepumpen (Luft/Luft- und Luft/Wasser-Wärmepumpen)
  • Grundwasserwärmepumpen (Wasser/Wasser-Wärmepumpen
  • Erdwärmepumpen (Sole/Wasser-Wärmepumpen mit Flächenkollektoren oder Erdsonden)

Kauf einer Wärmepumpe

Entscheidet man sich dafür, eine Wärmepumpe zu installieren sind es besonders zwei Kennziffern, die entscheidend sind: der COP-Wert und die Jahresarbeitszahl. Beide sind auch entscheidend wenn man eine Förderung für die Installation erhalten möchte.

Der COP-Wert beschreibt das Verhältnis der tatsächlich erwirtschafteten Wärmeenergie zu der dafür benötigten Antriebsenergie. Je höher der Wert, desto besser.

Die Jahresarbeitszahl bestimmt die erzeugte Wärmeenergie im Verhältnis zur elektrischen Antriebsenergie über das ganze Jahr gerechnet.

Neben diesen beiden Faktoren stößt man auch auf Begriffe wie Leistungszahl, Nutzungsgrad und Wirkungsgrad. Erstere beschreibt, ähnlich wie der COP, das Verhältnis von erzeugter und zugeführter Energie, jedoch ohne weitere Hilfsenergie mit einzubeziehen. Während er Nutzungsgrad die benötigte Energie über eine gesamte Heizperiode definiert, ergibt sich der Wirkungsgrad aus Messungen an einem bestimmten Zeitpunkt.

Kosten

Grob geschätzt und von vielerlei Faktoren abhängig (Wärmebedarf, Größe des Gebäudes, individuelle Voraussetzungen usw.), ergeben sich folgende Kosten:

  • Luftwärmepumpen: 7.000-11.000 Euro
  • Grundwasserwärmepumpen: 10.000-15.000 Euro
  • Erdwärmepumpen: 14.000-20.000 Euro

Wärmepumpen Kosten Preise

Syndicate content